Hilfe bei der Tool-Auswahl: die STARK-Reflexion